FAT im AEC - Another Dimension of Fashion

Am 15. Juni 2016 präsentierte die Kunstuniversität ihre neue Studienrichtung "Fashion & Technology", die seit dem Wintersemester 2015 eingeschlagen werden kann. Im Ars Electronice Center erwartete uns zu diesem Anlaß eine atemberaubende 3D Visualisierung im Deep Space, die uns auf eine Reise durch die Anatomie von Stoffen und Textilien mitnahem.

Die kostenlose Veranstaltung lockte zahlreiche Interessierte in das AEC 

Fotograf Günter Parth und Prim.Univ.Prof.Dr. Franz Fellner verzauberten uns etwa 30 Minuten lang und führten uns mit Animtationen und Fotografien tiefer in die Anatomie von Textilien – live mit einem X-Box Controller, wie ich am Schluß erfuhr. Wie man sich das vorstellen darf? Franz Fellner fertigte CT-Scans von Textilien an und führte uns nachher mit Hilfe eines Programms in Echtzeit und live durch die Struktur der einzelnen Stoffe. Was schwer zu beschreiben ist, sieht dann in etwa so aus (ohne 3D-Brille – mit ist der Anblick natürlich noch imposanter). 

Der Fotograf Günter Parth zeigte zwischen den Animationssequenzen sehr ansprechende und futuristisch anmutende BIlder von Studentenprojekten.

Die neue Studienrichtung "Fashion & Technology" beschäftigt sich mit der zeitgenössischen Auseinandersetzung von Mode und aktuellen Technologien wie 3D-Druck, Lasercut und Digitaldruck. Dabei spielen Wearables ebenso eine Rolle wie intelligente Textilien.

Es war eine tolle Vorstellung einer spannenden Studienrichtung. Mehr Infos zum Studium gibt's hier.