Vom Schreiben über das Schreiben,
und dem sich-zu-schreiben,
für Andere zu schreiben,
was wiederum Andere lesen.

Zu schreiben gibt es viel. Anzeigen zum Beispiel. Oder diese Webseite.
Blog Artikel. Presseberichte, Newsletter und Werbetexte.

Die Crux an der Sache:
Texte müssen gelesen werden. 

Also halten wir uns besser kurz. Wer hat schon Zeit?
Und einfach. So liest es sich entspannter.
Die Überschrift hier zum Beispiel. Zu Kompliziert!
Oder wird sie gerade deswegen gelesen?
Darf man Regeln brechen, um Aufmerksamkeit zu erlangen?

Interessant sollte es auf jeden Fall bleiben. Vielleicht auch ein wenig amüsant. Mit Bedacht eingesetzt ist Humor eine sehr wirksame Zutat, wenn es darum geht, um die Gunst der Aufmerksamkeit zu kämpfen. Dafür muss auch die Sachlichkeit nicht baden gehen, wie Armin Wolf immer wieder beweist. Fundierte Informationen spannend verpacken und originell in Szene setzen. So lesen die Leute auch mit, wenn man einmal mehr zu sagen hat.

Ich lese und schreibe gern. Seit über 8 Jahren verfasse ich Texte für Unternehmen, die auffallen und zum Lesen einladen. Betrachten Sie diese Webseite als Referenz. Wenn Ihnen gefällt, was Sie lesen, dann halten Sie es doch wie Prof. Hademar Bankhofer: "Probieren Sie es doch einfach einmal aus."

ZUSAMMENGEFASST VERFASSE ICH:

  • Slogans
  • Werbtexte
  • Pressetexte
  • Webseiten
  • uvw...
 

Ob ich für Sie schreibe?

Noch nicht. Aber vielleicht bald. Hinterlassen Sie mir eine Nachricht. Vielleicht haben Sie ja einen Schreib-Bedarf. Oder eine Frage. In jedem Fall freue ich mich auf Ihre Zeilen.